Selbst gute Autowaschanlagen können Dreck auf den Alufelgen doch nicht immer vollständig beseitigen. Aus diesem Grund ist die Nacharbeit der Felgen für eine sauberes Endergebnis Pflicht.

Um die stark mit Bremsstaub, Salz und Straßendreck verschmutzten Felgen wieder sauber zu bekommen, wird man mit den Hausmitteln „Schwamm und Seife“ oder selbst mit einem Hochruckreiniger nicht wirklich weiter kommen.Felge, Felgenreiniger, Felgenreiniger Test

Hierzu eignen sich am Besten spezielle Felgenreiniger, die den Schmutz chemisch lösen und die Felge so, bei korrekter Anwendung, in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Bei Felgenreinigern gibt es jedoch große Qualitäts- und Preisunterschiede. Aber keine Angst, gerade bei Felgenreinigern steht ein niedriger Preis nicht automatisch für eine schlechte Qualität. Wichtig ist allerdings auf die Materialverträglichkeit zu achten damit keine Schäden am Lack, oder weiteren Karrosserieteilen angerichtet werden. Scharfe Reiniger können selbst der lackierten Felge zurichten weshalb wir ganz klar empfehlen, die vom Hersteller empfohlene Einwirkzeit nicht zu überschreiten.

Also haben auch natürlich die bekannten Autopfelge-Hersteller wie Armor All oder Sonax Felgenreiniger im Angebot. Aber halten diese auch was sie versprechen?

Felgenreiniger Testkriterien:

Wir testen in unserem Felgenreiniger Test die Materialverträglichkeit, Reinigungsleistung und natürlich auch das Preis / Leistungsverhältins der besten Felgenreiniger auf dem Markt.

Hier findet ihr eine Auswahl unser Felgenreiniger-Testiseger, welche wir euch somit uneingeschränkt emfpehlen können.

 

  Unsere Top Felgenreiniger!Tennisschuhe Testssieger

Profi Tipp: So bekommst du deine Felgen blitzeblank!

1) Verwende einen Schlauch, um die Felgen vorzuspülen.

Der erste Schritt beim Waschen deiner Felgen ist doch diese einfach sorgfältig mit Wasser abzuspülen. Verwende hier also am besten einen Schlauch mit einer Sprühdüse um losen Schutt, Schmutz oder Staub von den Rädern zu entfernen. Weil die meisten Felgenreiniger müssen auf eine nasse Oberfläche aufgetragen werden.Wasserschlauch, Vorbereitung

  • Hochdruckreiniger oder andere professionelle Waschschläuche entfernen bereits da ein gutes Stück von dem Schmutz auf deinen Felgen
  • Ein haushaltsüblicher Schlauch reicht aber aus, um die Räder vorzuspülen und somit für den Felgenreiniger vorzubereiten
2) Sprühe den Felgenreiniger komplette Felge auf.

Lese vorher am Besten die Anwendungshinweise des gewählten Felgenreinigers, wie zum Beispielsweise dem SONAX Xtreme Felgenreiniger PLUS aufmerksam durch . Deshalb befolge die Schritt für Schritt Anleitung, wie du den jeweiligen Felgenreiniger auf die Felge auftragen sollst. Also in den meisten Fällen musst du diesen einfach nur flächendeckend auf die gesamte Felge sprühen. Die Besten Felgenreiniger findest du deshalb auf dieser Seite in unserem Felgenreiniger Test.

  • Wenn du einen Kombinationsreigiger für Felge und Reifen hast, kannst du die Reifen natürlich mit einsprühen
  • Achte bei der Anwendung unbedingt darauf, dass der Felgenreiniger nicht auf den Lack deines Autos spritzt
chemistry-148044_12803) Lasse den Reiniger mindestens eine Minute auf den Felgen einwirken.

Felgenreingier sind  dazu entworfen worden, um chemisch den hart zu entfernen Staub und Schmutz von deinen Felgen zu lösen. Lasse den Reiniger also ein oder zwei Minuten auf den Felgen wirken, bevor du ihn abspülst.

  • Je länger der Reiniger einwirkt, desto besser wird der Schmutz beim Spülen abgehen
  • Lasse aber den Reiniger nicht zu lange auf den Felgen, da dieser sonst trocknet

 

4) Verwende eine Bürste, um den hartnäckigen Bremsstaub zu entfernen.

Bremsstaub kann leider extrem schwierig von den Felgen entfernt werden. Nachdem der Reiniger also für einige Minuten eingewirkt hat, nehme dir eine Bürste zur Hand und reinige die Felge gründlich nach. Optimalerweise nimmst du dir da für eine richtige Felgenbürste. So kommst du auch in die hintersten Ecken deiner Felgen und sorgst somit für ein optimales Ergebnis.

  • Doch verwede auf keinen Fall eine Reifenbürste. Weil die Borsten auf den Reifenbürsten sind zu steif und könnten die Felge verkratzen.
  • Weil Bürsten mit mittelweichen Borsten die beste Wahl zur Felgenreinigung sind.
5) Spüle die Räder zum Schluss mit einem Schlauch ab.

Sobald du den Schmutz von deinen Felgen geschrubbt hast, spüle diese erneut mit einem Schlauch sauber um alle Reinigungsmittel vollständig zu entfernen. Sobald alles abgespült ist, kannst du das Ergebnis bewundern. Falls du noch nicht komplett zufrienden bist, wiederhole noch einmal den kompletten Prozess von vorne.

  • Wenn die Räder noch verschmutzt sind, musst du den Vorgang möglicherweise erneut starten
  • Also sind die Felgen noch schmutzig, hast du vielleicht den falschen Reiniger gewählt. Deshalb findest du die besten Felgenreiniger in unserem obrigen Felgenreiniger Test
  • Eventuell kannst du da auch überschüssigen Schmutz mit einem Papiertuch abwischen

Euer Testfreunde-Team